Verhalten nach chirurgischen Eingriffen

Bei Ihnen wurde heute ein operativer Eingriff vorgenommen. Sie werden vielleicht heute und morgen Wundschmerzen, eine Schwellung der Wange und auch geringe Schluckbeschwerden bekommen. In der Regel erreicht die Schwellung ihren Höhepunkt am 2. Tag nach dem Eingriff. Dies ist normal und keineswegs bedrohlich. Um Komplikationen zu vermeiden, halten Sie sich bitte an die nachstehenden Verhaltensregeln.

  • Sollte ein Tupfer eingelegt sein, so beißen Sie ein bis zwei Stunden darauf. Danach spucken Sie ihn aus. Bedenken Sie, dass die Blutmenge durch den Speichel verdünnt und scheinbar vermehrt wird. Es gibt keine wirklich bedrohlichen Blutungen nach unseren Eingriffen.
  • Sollte die Wunde später noch einmal zu bluten anfangen, nehmen Sie ein sauberes Stofftaschentuch (kein Tempo), falten es und beißen für ca. zwei Stunden darauf. Melden Sie sich bei uns, wenn danach die Blutung nicht aufhört. Spülen und spucken Sie nicht dauernd, solange es blutet.
  • Kühlen Sie heute und morgen die betroffene Gegend so oft wie möglich von außen mit kalten Umschlägen (z.B. feuchter Waschlappen). Sie vermindern dadurch die Schwellung. Wärme schadet!
  • Trinken Sie heute keinen Alkohol, keinen Kaffee und rauchen Sie drei Tage nicht (oder so wenig wie möglich). Vermeiden Sie auch körperliche Anstrengung (wenig Bücken).
  • Essen Sie erst wieder, wenn Sie volles Gefühl an der betäubten Stelle haben, sonst beißen Sie möglicherweise aus Versehen darauf.
  • Spülen Sie nur nach dem Essen einmal den Mund mit dem Ihnen verordneten Medikament oder mit Wasser aus. Häufigere Spülungen stören die Heilung und regen zudem die Wunde zum Bluten an.
  • Belasten Sie die Wunde nicht, putzen Sie aber dennoch Ihre Zähne regelmäßig schonend aber gründlich.
  • Sollten wir Ihnen Schmerzmittel oder ein Antibiotikum verordnet haben, so nehmen Sie die Medikamente nicht auf nüchternen Magen ein. Das Antibiotikum nehmen Sie in der verordneten Dosierung regelmäßig ein, die Schmerzmittel bei Bedarf, aber nicht über die Tageshöchstdosis hinaus.


Wichtig:
Lassen Sie sich nach dem Eingriff abholen. Fahren Sie nicht selbst nach Hause, wenn Sie sich durch die Behandlung mitgenommen und angestrengt fühlen!

So finden Sie unsere Praxis

Unsere Praxisräume befinden sich in Neuwied-Stadtmitte  in der Mittelstraße 49, direkt in der Fußgängerzone. Den Eingang zur Praxis finden Sie zwischen "Thalia" und dem Hörgerätestudio "Kind", gegenüber dem ehemaligen Kaufhaus "Leininger".

Route planen

Anschrift

Mittelstraße 49
56564 Neuwied

Telefon: 0 26 31 - 2 55 43
Fax: 0 26 31 - 2 55 89

Email: praxis@dr-retterath.de

haus