Parodontitis

Liebe Patientin, lieber Patient,
in Werbung und Presse wird viel über Parodontitis gesprochen. Oft herrscht Unklarheit oder Verunsicherung bei Patienten über diese Erkrankung.

Was ist Parodontitis?

Parodontitis bezeichnet eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates und nicht der Zähne. Die Ursache für diese Erkrankung sind Bakterien, wie sie z.B. im Zahnbelag vorkommen. Diese Bakterien scheiden Giftstoffe aus, die zwischen Zahnfleisch und Zahn eindringen. Dort rufen sie eine Entzündung hervor, die rasch auf Zahnfleisch und Kieferknochen übergreifen kann.

Die Folgen sind Zahnfleischbluten und Zahnfleischtaschen, die sich mit zunehmender Entzündung vertiefen und ein ständiges Bakterienreservoir darstellen, welches den gesamten Organismus und das Immunsystem belastet. Vielleicht haben Sie auch beobachtet, dass Ihr Zahnfleisch zurückgegangen ist, es blutet, oder Sie an Mundgeruch leiden.

Schreitet die Entzündung immer weiter fort, so wird Knochen abgebaut und Zähne lockern sich. Unbehandelt kann die Parodontitis daher schon in jungen Jahren zum Verlust ansonsten gesunder und kariesfreier Zähne führen.

Um dies zu verhindern, achten wir im Rahmen der zahnärztlichen Untersuchung nicht nur auf Ihre Zähne, sondern messen auch den Zustand Ihres Zahnhalteapparates mit einer speziellen Sonde. So erkennen wir die Erkrankung rechtzeitig. In der Regel kann die Parodontitis heute sehr schonend mit speziellen Handinstrumenten und Ultraschallgeräten behandelt werden. Ein chirurgisches Vorgehen, wie es früher üblich war, ist nur noch in seltenen Ausnahmefällen nötig.

Was kann ich gegen Parodontitis tun?

Sollten wir bei Ihnen eine behandlungsbedürftige Zahnfleischerkrankung feststellen, so werden wir mit Ihnen die Ursachen und das Ausmaß der Erkrankung besprechen und einen auf Sie speziell zugeschnittenen Behandlungsplan erstellen. Die Behandlung erstreckt sich in der Regel über 3-4 Behandlungssitzungen und findet unter lokaler Betäubung statt, so dass sie für Sie völlig schmerzfrei ist. Selbst eine fortgeschrittene Parodontitis kann langfristig gestoppt und somit Zahnverluste verhindert werden.

Übrigens: Auch die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten der Behandlung ganz oder zum allergrößten Teil.

Selbstverständlich erhalten Sie auch wertvolle Tipps für die häusliche Zahnpflege und ausführliche Beratung, wie Sie in Zukunft Parodontitis vermeiden.

Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen sichern den Behandlungserfolg dauerhaft.

Ihr Praxisteam der Gemeinschaftspraxis
Dr. Thomas Retterath und Dr. Katrin Kleinbauer-Heimbach.

 

So finden Sie unsere Praxis

Unsere Praxisräume befinden sich in Neuwied-Stadtmitte  in der Mittelstraße 49, direkt in der Fußgängerzone. Den Eingang zur Praxis finden Sie zwischen "Thalia" und dem Hörgerätestudio "Kind", gegenüber dem ehemaligen Kaufhaus "Leininger".

Route planen

Anschrift

Mittelstraße 49
56564 Neuwied

Telefon: 0 26 31 - 2 55 43
Fax: 0 26 31 - 2 55 89

Email: praxis@dr-retterath.de

haus