Zahnfarbene Füllungen

Liebe Patientin, lieber Patient,
zahnfarbene Füllungen aus Kunststoff haben sich zunehmend als ästhetisch ansprechende Alternative zu Amalgamfüllungen etabliert. Immer noch herrscht jedoch bisweilen Unklarheit über Kosten, Nutzen und Haltbarkeit dieser Füllungen.

Woraus bestehen Kunststofffüllungen?

Zahnfarbene Kunststoff- oder auch Kompositfüllungen der neuesten Generation sind zusammengesetzt aus lichthärtendem Kunststoff und fein gemahlenen keramischen Füllkörpern. Dadurch erreichen diese Materialien eine große Härte, Stabilität und Festigkeit im Mund, sind langlebig und haltbar. Manche Kunststoffe geben noch kleine Mengen Fluor ab und tragen so zur Kariesvorbeugung bei.

Welche Vorteile haben Kunststofffüllungen?

Sowohl Amalgam als auch Kunststoff verschließen beide einen Defekt im Zahn. Während eine Amalgamfüllung silberfarben aussieht, ist die Kunststofffüllung zahnfarben. Über eine Farbauswahl erreichen wir ein kosmetisch nahezu perfektes Ergebnis: Die fehlende Zahnsubstanz wird so ersetzt, dass Sie und Ihre Mitmenschen die Füllung vom natürlichen Zahn kaum unterscheiden können. Auch Zahnfrakturen oder verfärbte Zähne können so repariert werden. Außerdem kann die Reparatur eines Zahnes mit Kunststoff substanzschonender erfolgen, d.h. wir entfernen dank moderner Klebetechniken nur die wirklich kranke Zahnsubstanz. Alte Amalgamfüllungen können in der Regel durch Kunststofffüllungen ersetzt werden. Die Inhaltsstoffe sind medizinisch unbedenklich und enthalten – anders als Amalgam – keine Schwermetalle, also auch kein Quecksilber.

Was kostet eine zahnfarbene Füllung?

Der Aufwand bei der Verarbeitung der modernen, keramikverstärkten Kunststoffe ist wesentlich höher und zeitaufwendiger als bei Amalgam. Je nach Größe der Füllung entstehen für gesetzlich Versicherte Kosten von 40,- bis 115,- Euro, da nur die Kosten einer entsprechenden Amalgamfüllung übernommen werden.

In Ausnahmefällen kann es sein, dass Beihilfestellen oder private Krankenversicherungen die Kosten nicht vollständig übernehmen. Auf Ihren Wunsch erstellen wir Ihnen gerne einen individuellen Kostenplan für die bei Ihnen vorgesehene Behandlung.

Ihr Praxisteam der Gemeinschaftspraxis
Dr. Thomas Retterath und Dr. Katrin Kleinbauer-Heimbach

 

So finden Sie unsere Praxis

Unsere Praxisräume befinden sich in Neuwied-Stadtmitte  in der Mittelstraße 49, direkt in der Fußgängerzone. Den Eingang zur Praxis finden Sie zwischen "Thalia" und dem Hörgerätestudio "Kind", gegenüber dem ehemaligen Kaufhaus "Leininger".

Route planen

Anschrift

Mittelstraße 49
56564 Neuwied

Telefon: 0 26 31 - 2 55 43
Fax: 0 26 31 - 2 55 89

Email: praxis@dr-retterath.de

haus